trainingsinhalte


Peter Jakob und sein Trainerteam integrieren Trainingsinhalte aus Ihrer langjährigen Erfahrung unter unterschiedlichsten Trainern in Bayernliga, Landesliga und DFB-Pokalspielen. Sie wenden neue Methoden, gepaart mit bewährtem Fussballsachverstand aus aktuellen Lehrgängen, auf den Junioren- und Bambinibereich an.

 

Training am Ball mit Spass und Fortschritt!

 


schwerpunkte jeder trainingseinheit

  • Pass- und Torschussübungen
  • Technik- und Ballkontrollübungen
  • Koordinationsübungen
  • Altersgerechte Schnelligkeitsverbesserung, sowie –parcour
  • Spielverständnis
  • spezielle Finten und Dribblings
  • Einzigartiges Schusstraining mittels eines Schussradargerätes
  • Torwand Phanti
  • Spielformen: 2 gegen 2 / 3 gegen 3 / Abwehr gegen Angriff / Kleinfeld 7 gegen 7 / viele Ballkontakte

unsere lernziele bambini / u6 - u9

  • spezielle Aufwärmtechniken und Verletzungspräventionstechniken
  • Spaß und Freude am Fußball fördern
  • Selbstvertrauen
  • Teamgeist und Fairplay Gedanken fördern
  • schnelle Erfolgserlebnisse
  • leichte Bälle, kleine Felder und kurze Spielzeiten
  • viel Abwechslung
  • ausreichend Pausen um das Erlernte zu verarbeiten und zu wiederholen
  • alle Aufgaben und Spiele werden vorgemacht und spielerisch erlernt
  • Vermittlung grundlegender Techniken
  • vielseitige Bewegungsaufgaben werden gestellt, von einfach bis schwierig

unsere lernziele junioren / u10 - u12 / u13 - u16

 

  • spezielle Aufwärm- und Verletzungspräventionstechniken
  • vielseitige Bewegungsformen mit dem Ball am Fuß (Innenrist, Außenrist u. Sohle)
  • Selbstvertrauen
  • Teamgeist und Fairplay Gedanken fördern
  • Vermittlung fortgeschrittener Technik
  • Durchführung von Pass-, Dribbel- und Kombinationsübungen
  • Verbesserung der Beidfüssigkeit
  • Pep Guardiola’s „Tiki Taka“ (Ballbesitz – Überzahl schaffen)
  • Spielverlagerung und Förderung der Spielübersicht
  • Zweikampfschulung
  • Schusstechnikverbesserung
  • Torabschluss

 

 

Sollte dein Kind noch nie in einem Verein gespielt haben, ist es auch sehr herzlich willkommen!